Archiv des Bündnis gegen Rechts Braunschweig

Wichtige Infos

11/06/05: Karten zum Download

Karte Mehr Infos: klicken!klein (158 kb)

Karte Mehr Infos: klicken!groß (464 kb)

17/06/05: Aktueller Stand

Treffpunkt der Nazis ist um 11 Uhr am Hauptbahnhof. Losgehen soll es dort um 12 Uhr. Aufgerufen wird vom NPD Landesverband Niedersachsen und von sogenannten "Freien Nationalisten", darunter u.a. das "Aktionsbüro Norddeutschland". Das Motto lautet diesmal "Sozialabbau, Rentenklau, Korruption - NICHT MIT UNS !".

Die Route (Route A) der NPD verläuft zum Kurt-Schumacher-Str. zum John-F.-Kennedy-Platz, dann weiter über die August-Str., Stobenstr., Bohlweg, Hagenmarkt, Hagenbrücke, Küchenstr., Lange Str., Radeklint, Güldenstr., Gieseler und dann mit einer geänderten Route als auf den Karten eingezeichnet über den Kalenwall, Bruchtorwall, Lessingplatz über den John-F.-Kennedy-Platz zurück zum Bahnhof . Ende des Aufmarsches ist gegen 19 Uhr. Laut Aussagen der Polizei werden sich gegen 15 Uhr der Aufmarsch der NPD und die Demonstration des Bündnis gegen Rechts am Lessingplatz begegnen.

Die Stadt hat der NPD die Auflage gemacht eine kürzere Route zu gehen. Die NPD hat dagegen geklagt und das Verwaltungsgericht Braunschweig hat ihr die angemeldete Route (Route A) zugesprochen. Eine Beschwerde der Stadt beim Oberverwaltungsgericht wurde zurückgewiesen, so dass die NPD nun ihre angemeldete Route (Route A) gehen darf.

Laut Presseberichten will die Stadt bzw.die Polizei die für den südlichen Teil des John-F.-Kennedyplatz angemeldete Auftaktkundgebung (Beginn: 10 Uhr) des Bündnis gegen Rechts auf die Wolfenbütteler Str. südlich hinter die Okerbrücke verdrängen (auf den Karten unterhalb des eingezeichneten Treffpunktes des Bündnis gegen Rechts). Gerüchten zufolge will die Polizei mit Absperrgittern zwischen dem Augusttorwall und der Straße Am Windmühlenberg bzw. an der Ockerbrücke verhindern, daß Demonstranten auf den John-F.-Kennedyplatz gelangen. Es ist davon auszugehen, dass die Polizei mit allen Mitteln verhindern will, dass sich Gruppen von Demonstraten von der Kundgebung in Richtung John-F.-Kenedyplatz bewegen.

Im Anschluss an die Auftaktkundgebung ist eine Demonstration des Bündnis gegen Rechts angedacht. Die von der Polizei zugesagte Route führt vom John-F.Kennedy-Platz, über den Augusttorwall, Lessingplatz, Bruchtorwall, Kalenwall auf den Europaplatz, wo die Abschlusskundgebung stattfinden soll.

03/05/05: Anreise etc.

Da in der Innenstadt überall gebaut wird und es während der Demonstration und des Naziaufmarsches komplett zum erliegen des Verkehrs kommen wird, ist es ratsam außerhalb des City-Rings bzw. des Okerumflutgrabens zu parken (auf der Mehr Infos: klicken!Karte der blaue Fluß um die Innenstadt).

Bei der Anreise empfiehlt es sich nicht über die Wolfenbütteler Str. in die Stadt reinzufahren, da dort ebenfalls eine Baustelle ist. Wer von Süden auf der A39 kommt, sollte in Richtung Berlin auf die A391 fahren und die Abfahrten Braunschweig-Gartenstadt oder Braunschweig-Weststadt nehmen.

Eine Übersichtskarte auf der auch die Baustellen eingezeichnet sind gibt es Mehr Infos: klicken!hier.

06/06/05: Reinhard Kühnl redet bei der Auftaktkundgebung / Abschlußkundgebung mit Beteiligung von Musikern aus der Region
Bei der Auftaktkundgebung des Bündnis gegen Rechts wird der Marburger Professor Reinhard Kühnl sprechen, der zahlreiche Bücher zu den Ursachen des Faschismus und zur bürgerlichen Herrschaft veröffentlicht hat. An der Auftakt-/Abschlußkundgebung werden sich Musiker, wie Cappucino und Tachi von der Jazzkantine, die Feinen Herren, die Rapper von Fairy Tainment und Musiker der Band Oomph beteiligen.

 

 

 

 


 

Haftungsauschluss / Disclaimer